BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//Sabre//Sabre VObject 4.2.2//EN CALSCALE:GREGORIAN BEGIN:VEVENT UID:sabre-vobject-8bbd8561-9b70-4dbf-b287-141de0fae2e2 DTSTAMP:20211130T034253Z SUMMARY:Female Remains - Frauenschicksale und die Vermessung der Geburt DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20211015T100000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20211015T160000 ORGANIZER;CN=Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung:MAILTO:medmuseum@me d-hist.uni-kiel.de LOCATION:Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung\, Brunswiker Str. 2\, K iel (Ravensberg - Brunswik - Düsternbrook) GEO:54.3264208;10.1440787 DESCRIPTION:Die Lebenswege von fünf Patientinnen der Kieler Gebäranstalt und die Bedeutung ihres Körpers für die medizinische Forschung im 19. Ja hrhundert.\nDie Ausstellung zeichnet den Lebensweg von fünf Patientinnen der Gebäranstalt im 19. Jahrhundert nach. Sie vermittelt ein Bild vom All tag der Schwangeren und den Mitarbeiter*innen der Gebäranstalt. Sie besch äftigt sich mit dem Verhältnis zwischen Patientinnen\, Hebammen und Gebu rtshelfern und erläutert die historische Forschung zum Verständnis des G eburtsvorgangs.\n\nDie Kieler geburtshilfliche Beckenforschung galt im 19. Jh. als herausragend. Wichtige medizinische Fortschritte\, von denen wir heute profitieren\, sind ihr zu verdanken. Dennoch bleibt es eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe\, historische und gegenwärtige Forschungsmetho den aus unterschiedlichen Perspektiven immer wieder neu zu hinterfragen. D ie Ausstellung regt an\, den Umgang mit den Patientinnen der Gebäranstalt und den Umgang mit ihren sterblichen Überresten zu diskutieren. Sie zeig t auf\, wo uns vergleichbare Fragestellungen in der gegenwärtigen Medizin begegnen\, die einen persönlichen Standpunkt jedes Einzelnen erfordern. BEGIN:VALARM TRIGGER;VALUE=DURATION:P1D ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Female Remains - Frauenschicksale und die Vermessung der Geburt END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR