Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bürgerinformationssystem

Auszug - Bericht des Bürgermeisters  

Sitzung der Gemeindevertretung Quarnbek
TOP: Ö 13
Gremium: Gemeindevertretung Quarnbek Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 27.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:22 Anlass: Sitzung
Raum: Turnhalle Schule Strohbrück
Ort: Mönkbergseck 25-27, 24107 Quarnbek
Zusatz: Es gelten die allgemeinen Hygieneanforderungen aus § 2 der Corona-BekämpfVO, insb. das Abstandsgebot (1,5 Meter zu anderen Personen), die Beachtung allgemeiner Hygieneregeln (z. B. Händehygiene, Niesetikette, Lüften von Räumlichkeiten). Die Anzahl der Besucherplätze wird auf 10 Personen begrenzt, die Plätze sind beim Bürgermeister unter bgm.quarnbek@amt-achterwehr.de zu reservieren.
 
Wortprotokoll

Bürgermeister Langer berichtet über folgende Themen:

 

-Die Einwohnerzahl betrug am 31.7.2020 1.784 (+6).

 

-Der Lenkungsausschuss OEK trifft sich am 15. Sept. zu einer weiteren Sitzung im MuFuRa.  

 Das Thema lautet: Auswertung der Ergebnisse der von den Arbeitsgruppen am 22.08 vor

 geschlagenen Projekte.

 

-Dringend wird darum gebeten, die vom Amt Achterwehr angeordneten Rattenbekäm- 

 pfungsmaßnahmen zu beachten.

 

-Der „Milchbaum" in Rajensdorf musste wegen Windbruchgefahr gefällt werden. Inzwischen  

 wurde an derselben Stelle eine Linde gepflanzt.

 

-Die Dorfchronistin Frau Lind, informierte den Bürgermeister, dass der Ortsteil Stampe vor 
genau 750 Jahren das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Der Kulturausschuss 
möge überlegen, inwieweit dieses Ereignis gewürdigt werden kann.

 

-Am 5.August wurde im Kirchengemeindehaus für die Ausrichtung des 
Weihnachtsmarktes ein neuer Vertrag zwischen der Kirche und der Gemeinde 
geschlossen. Inhaltliche Änderungen sind unter anderem, dass der Büchermarkt im  

 Kirchengebäude nicht mehr stattfinden wird. Ferner wurden auf Wunsch der Gemein 

 de die Zeiten für das Aufstellen und den Abbau der Verkaufsstände um jeweils einen 

 Tag nach vorne und hinten verlängert. Ebenfalls wurden die Kündigungszeiten zu 

 Gunsten der Gemeinde verlängert. Für das laufende Jahr zeichnet sich ab, dass es 

 aufgrund der Corona-Pandemie keinen Weihnachtsmarkt geben wird. Endgültig wird 

 am 16.9. in einer Sitzung der „Arbeitsgruppe Weihnachtsmarkt entschieden.

 

-Die vorgesehenen nächsten GV-Sitzungen sind für den 1. Oktober, 5. November und  10. 

 Dezember geplant.