Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bürgerinformationssystem

Protokollinformationen sind noch vorläufig! - Bericht des Ausschussvorsitzenden und/oder der Verwaltung  

Sitzung des Wasserversorgungsausschusses des Amtes Achterwehr
TOP: Ö 5
Gremium: Wasserversorgungsausschuss des Amtes Achterwehr Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 22.09.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:05 - 18:16 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Amtsgebäude Achterwehr
Ort: Inspektor-Weimar-Weg 17, 24239 Achterwehr
Zusatz: Es gelten die allgemeinen Hygieneanforderungen aus § 2 der Corona-BekämpfVO, insb. das Abstandsgebot (1,5 Meter zu anderen Personen), die Beachtung allgemeiner Hygieneregeln (z. B. Händehygiene, Niesetikette, Lüften von Räumlichkeiten). Die Anzahl der Besucherplätze wird auf 10 Personen begrenzt, die Plätze sind unter Sitzungsdienst@amt-achterwehr.de zu reservieren.
 
Wortprotokoll

Der Ausschussvorsitzende Herr Greve hat keine Punkte über die er berichten könnte und gibt das Wort an die Verwaltung – Frau Doose.

Frau Doose berichtet über die hohe Auslastung des Wasserwerkes während der langandauernden Hitzewelle im August 2020. Bedingt durch die bestehende Corona-Pandemie waren viele Bürger zu Hause und hatten besonders in den Vorabendstunden den Verbrauch erhöht. Eine Pressemitteilung in dieser Zeit hat die Bürger noch mal auf das Verhalten mit dem Frischwasserverbrauch aufmerksam gemacht. Die Abrechnungen aus dem ebenfalls sehr heißen Sommer 2018 zeigten, dass teilweise extrem viel Frischwasser für den Gartenbereich (als Nebenzähler, Abrechnung ohne Abwassergebühren) genutzt wurde. Hier sollten für die Zukunft Überlegungen bzgl. einschränkender Maßnahmen, ggf. über einen Zusatz in der Satzung, erfolgen.

 

Des Weiteren teilt Frau Doose mit, dass aufgrund diverser Rohrbrüche und nötige Erneuerungen von Hausanschluss- und Streckenschiebern bereits die Haushaltsmittel extrem überschritten wurden. Damit auch die Zahlungen der zukünftigen Reparaturen gewährleistet werden können, wird lt. Mitteilung von Herrn Carstensen eine Ergänzung zu der bereits eingeplanten Aufstockung der HH-Mittel erfolgen.

 

Die Bäume und Knicks auf dem Wasserwerksgelände sind zurückzuschneiden. Auch an dem Gebäude sind die Dachrinnen sowie die Fenster zu reinigen. Diese Arbeiten werden von einer Fachfirma erledigt – Frau Doose kümmert sich.