Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bürgerinformationssystem

Vorlage - 2020/171/0049  

Betreff: Prüfung des Jahresabschlusses für das Haushaltsjahr 2019 gemäß § 95n Gemeindeordnung
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss zur Prüfung des Jahresabschlusses der Gemeinde Westesee Vorberatung
28.07.2020 
Sitzung des Ausschusses zur Prüfung des Jahresabschlusses der Gemeinde Westensee ungeändert beschlossen   
Gemeindevertretung Westensee Entscheidung

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Gemeindevertretung wird vorgeschlagen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

a) Die Haushaltsüberschreitungen in Höhe von insgesamt 266.531,08 Euro werden genehmigt.

b) Der Jahresabschluss 2019 wird in der vorgelegten Fassung unverändert beschlossen.

c) Der Ergebnisüberschuss 2019 in Höhe von 31.864,58 Euro ist der Ergebnisrücklage zuzuführen.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Für die Prüfung standen folgende Unterlagen zur Verfügung:

 

 a) der erstellte Jahresabschluss 2019 inkl. Anhang, Lagebericht und Anlagen

 b) digitale Buchungsbelege in der Finanzsoftware

 

Aus dem Jahresabschluss 2019 ergibt sich folgendes Gesamtergebnis:

 

 

 

Mittelübertragungen:

Entsprechend der Vorschriften des § 23 GemHVO Doppik wurden Mittelübertragungen vom Haushalt 2019 nicht vorgenommen:

Siehe hierzu auch Übersichten auf Seite 31/32 des Anhangs zum Jahresabschluss.

 

 

Haushaltsüberschreitungen:

Im Haushaltsjahr 2019 sind diverse Haushaltsüberschreitungen bei Aufwendungen und Auszahlungen aufgetreten. Nach § 4 der Haushaltssatzung für das Jahr 20198 beträgt der Höchstbetrag für unerhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen und Verpflichtungsermächtigungen, für deren Leistung oder Eingehung die Bürgermeisterin ihre oder der Bürgermeister seine Zustimmung nach § 95 d Gemeindeordnung erteilen kann, 1.000,- Euro.

Entsprechend der anliegenden Übersicht betragen die Haushaltsüberschreitungen insgesamt 277.234,68 Euro, wovon ein Betrag von 266531,08 Euro noch durch die Gemeindevertretung zu genehmigen ist. Dieser noch zu genehmigende Betrag setzt sich im Wesentlichen aus folgenden Schwerpunkten zusammen: Schulträgerumlage 107.301,71 Euro, Zuführungen zu Rückstellungen 43.923,64 Euro und Verrechnung von Bauhofleistungen 59.296,80 Euro.

 

Zum Abschlussergebnis:

Der Jahresabschluss schließt mit einem Überschuss im Ergebnishaushalt in Höhe von 31.864,58 Euro (Verbesserung um 106.064,58 Euro), sowie einer Abschlussverbesserung in der Finanzrechnung in Höhe von 361.114,63 Euro und damit einem Finanzmittelüberschuss in Höhe von 364.114,63 Euro ab. Nähere Erläuterungen hierzu ergeben sich aus Anhang und Lagebericht zum Jahresabschluss 2019.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Der Beschluss über den Jahresabschluss hat lediglich feststellenden Charakter, unmittelbare finanzielle Auswirkungen ergeben sich daraus nicht.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Jahresabschluss 2019 mit Lagebericht und Anhang

Produktrechnung 2019

Übersicht Ergebnisrechnung 2019

Übersicht Finanzrechnung 2019

Anlagennachweise 2019 (Aktiva und Passiva)

Übersicht mit den Haushaltsüberschreitungen 2019

 

 

Hinweis:

Den Ausschussmitgliedern wird die Möglichkeit eingeräumt, die digitalisierten Belege zum Jahresabschluss 2019 ab sofort beim Kämmerer im Amt Achterwehr einzusehen und zu prüfen (um vorherige Terminabsprache wird gebeten). Im Rahmen der Sitzung sollen dann die daraus resultierenden Fragen möglichst schon beantwortet bzw. ergänzende Erläuterungen hierzu gegeben werden.

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Jahresabschluss Anhang und Lagebericht Westensee 2019 (2420 KB)    
Anlage 2 2 Produktrechnung 2019 Gemeinde Westensee (749 KB)    
Anlage 3 3 Übersicht Ergebnisrechnung 2019 Gemeinde Westensee (240 KB)    
Anlage 4 4 Übersicht Finanzrechnung 2019 Gemeinde Westensee (237 KB)    
Anlage 5 5 Anlagenspiegel Aktiva 2019 (527 KB)    
Anlage 6 6 Anlagenspiegel Passiva 2019 (182 KB)    
Anlage 7 7 Übersicht HH-Überschreitungen 2019 (234 KB)