Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Windenergie, Vorranggebiete

Für die Nutzung von Windenergie sind Vorranggebiete für Windkraftanlagen festgelegt worden.


Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein

Die Landesplanungsbehörde Schleswig-Holstein hat neue Raumordnungspläne zum Thema Windenergie aufgestellt. Damit wird die Windenergie-Flächenplanung neu ausgerichtet und eine geordnete Entwicklung der Windenergienutzung im Land sichergestellt. Die Windenergienutzung konzentriert sich auf Vorranggebiete, die in den Regionalplänen Windenergie ausgewiesen werden. Außerhalb der Vorranggebiete ist die Windenergienutzung hingegen ausgeschlossen.

Die Öffentlichkeit und die sogenannten Träger öffentlicher Belange (TÖB) haben in insgesamt 4 Beteiligungsverfahren über das Online-Portal BOB.SH zu den jeweiligen Planentwürfen Stellung genommen.

Die Landesregierung hat am 29. Dezember 2020 die Regionalpläne Windenergie endgültig beschlossen. In den Plänen werden 344 Vorranggebiete Windenergie mit rund 32.000 Hektar ausgewiesen, das entspricht rund zwei Prozent der Landesfläche. Die Regionalpläne sind am 31.12.2020 in Kraft getreten.

Windenergie – Räumliche Steuerung

Wind energy - Spatial control

 

Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, Landesplanungsbehörde

 

ROG

Landesplanungsgesetz

Rog

State Planning Act

 

Für die Genehmigung von Windenergieanlagen ist das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) zuständig.

Informationen zum Thema Windenergie finden Sie auch auf den Internetseiten des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND)

MELUR - Windenergie

MELUR - Wind Energy

 

Ansprechpartner

Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung - Referat IV 63

Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel
Tel: +49 431 9881731  
E-Mail: windenergiebeteiligung[at]im.landsh.de

Postanschrift:

Postfach 7125
24171 Kiel